News:

Video Ads

Im vergangenen Jahr waren 79 % der Deutschen ab 14 Jahren online. Das Internet hat sich zu einem attraktiven Massenmedium entwickelt, die Werbung hat dieses längst erobert und boomt wie nie zuvor. Über 80 % der Internetnutzer sehen sich online Videos an. Diese Werbeplattform bietet Werbetreibenden großes Potential für das Werben im Internet in Form von Bewegtbildern. Video Ads versprechen das Vereinen der Wirkkraft der TV Werbung mit der Effizienz der Online Werbung und macht der klassischen Bannerwerbung sowie Suchwortvermarktung große Konkurrenz.

Werbeformen und Formate von Video Ads

Video Ads gibt es in zahlreichen Formen und Formaten. Sie lassen sich in die zwei Hauptkategorien, In-Stream und In-Page, einteilen. Die In-Stream Video werden üblicherweise in inhaltliche Videostreams eingebettet. Man unterscheidet in lineare Video Ads und non- lineare Video Ads. Anders als bei den non- linearen Video Ads läuft bei den linearen Video Ads das Ad nie zeitgleich mit dem Video Content und erlangt somit die gesamte Aufmerksamkeit des Nutzers. Die In-Page Video Ads werden in der Regel nicht von Videocontent begleitet und umfassen die Auto-Play- sowie die Click-and-Play-Funktion. Während das Video in den Auto-Play Bannern automatisch abgespielt wird, muss der Nutzer bei der Click-and-Play- Variante selbstständig das Video starten.

Vorteile von Video Ads

Das Werben im Internet mit Hilfe von Video Ads weist sowohl im Vergleich zu den klassischen Online Werbeformen sowie anderen Kommunikationsinstrumenten große Vorteile auf. Vergleicht man die Wirkung von Video Ads mit anderen klassischen Online Werbemaßnahmen, wie beispielsweise statischen Bannern, können Werbebotschaften emotionaler inszeniert werden. Video Ads erreichen generell einen viel höheren Impact. Zudem haben Beweglichtbilder eine höhere Reichweite. Mit dem Einsatz von Targetingmaßnahmen können Video Ads zielgruppen- oder kontextgerecht ausgeliefert werden. Damit wiederum können höhere Erinnerungswerte und eine höhere Conversionrate erreicht werden. Doch auch den anderen Kommunikationsinstrumenten stehen Video Ads in nichts nach. Selbst dem reichweitenstärksten Medium, der TV Werbung, sind Video Ads in einigen wichtigen Kriterien überlegen. Über 50 %, also jeder zweite Deutsche, nutzt das Internet, während des Fernsehens. Das Fernsehen wird durch die parallele Nutzungsintensität zunehmend zum „Nebenbei-Medium“. Dementsprechend wird die TV Werbung direkt oder indirekt wahrgenommen. Im Internet weist das Nutzerverhalten jedoch andere Merkmale auf. Während immer mehr Deutsche online surfen, Filme, Serien und Videos sehen, agiert der Nutzer dabei interaktiv. Die Aufmerksamkeit gegenüber dem Content ist dabei gestärkt, der Impact deutlich höher. Zudem erweisen sich Video Ads gegenüber TV Werbung als enorm kostengünstig. Video Ads weisen eine einzigartige Effektivität im Vergleich zur Display- und TV Werbung auf.