Targeting:

Technisches Targeting

Beim Technischen Targeting können wir die Werbemittel anhand folgender technischer Kriterien ausliefern:

  • Betriebssystem
  • Browser-Software
  • Browser-Sprache
  • Verwendetes Endgerät (Device), wie z.B. iphone, ipad, etc.
  • Übertragungsbandbreite
  • Bildschirmauflösung
  • Service-Provider
  • Zeit (Uhrzeit/Tag)

Technisches Targeting setzen wir weniger zur Zielgruppenselektion ein als vielmehr für die korrekte Darstellung von Werbemitteln auf den verschiedenen Plattformen und Systemen.

Hier ein paar Anwendungsbeispiele:

Browser-Software: Es passiert immer wieder, dass ein Banner zwar in dem einen Browser korrekt dargestellt wird, aber in einem anderen Browser Probleme bereitet. Lösungen können hier sein, die Banner an die verschiedenen Browser anzupassen oder die Kampagne nur auf den funktionierenden Browser zu targeten.

Browser-Sprache: Sie haben einen Online-Shop für britische Spezialitäten und wollen die Exil-Briten in Deutschland in ihrer Muttersprache erreichen? Sie bewerben ein Produkt in der 4-sprachigen Schweiz? Kein Problem, wir erkennen die Browsersprache des Nutzers und können die Kampagnenmotive in der jeweiligen Sprache ausliefern.

Übertragungsbandbreite: Ruckelnde Filme und lange Ladezeiten waren gestern. Nutzer mit einer sehr schnellen Verbindung sehen das Video in hoher Auflösung, andere in einer Low-Resolution-Version. So werden lange Ladezeiten vermieden.

Uhrzeit oder Tag: Verschiedene Produkte sind zu unterschiedlichen Zeiten gefragt: Büromaterial eher zu Geschäftszeiten, Reisen werden vermehrt am Wochenende und in den Abendstunden gebucht. Daher ist es sinnvoll, die Werbung auf genau diese Zeiten abzustimmen.

Technisches Targeting können Sie bei mashero direkt dazubuchen. Erfahren Sie hier, welche Targetingarten wir noch anbieten: Targeting mit mashero