News

Programmatic Buying Definition und Informationen

Programmatic Buying

Programmatic Buying ist ein wichtiger Bestandteil des Onlinemarketings und ermöglicht den automatisierten Einkauf von Werbeplätzen in Echtzeit. Programmatic Buying ist darüber hinaus auch in anderen Bereichen einsetzbar. Bevor Programmatic Buying im Onlinemarketing eingesetzt wurde, hat man es beispielweise bereits in der Lagerlogistik eingesetzt. Sobald ein bestimmter Warenstand erreicht wurde, hat das System automatisch neue Ware bestellt.

weitere Informationen

Data Driven Advertising

Data Driven Advertising

Als Onlinemarketing noch in den Kinderschuhen steckte, war das Umfeld der Werbemittel (dieMedien) sehr wichtig. Es gab damals im Vergleich zu heute nur wenige Daten, die man für eine Werbekampagne nutzen konnte. Daher war bei der Werbung eine breite Streuung notwendig, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Die Schattenseite war ein großer Streuverlust, der mitunter viel Geld und Zeit kostete.

weitere Informationen

Programmatic Advertising

Programmatic Advertising

Das Onlinemarketing setzt sich aus verschiedenen Bereichen, wie etwa Online Advertising, zusammen. Programmatic Advertising zählt zu den Bereichen mit dem größten Wachstumspotential. Mitunter wird Programmatic Advertising gerne mit Programmatic Buying verwechselt, doch es handelt sich um zwei unterschiedliche Bereiche des Onlinemarketings. Bei Programmatic Advertising dreht sich alles um die Werbung, aber es steckt noch mehr dahinter.

weitere Informationen

Marketing Automation

Marketing Automation

Die Marketing Automation ist ein zentrales Werkzeug im Onlinemarketing. Es handelt sich dabei um eine Software-Plattform, die viele wichtige Funktionen in sich vereint, wie etwa Datenbanken, Web-Controlling, Kommunikation, Workflow und CRM-Synchronisation. Durch den Einsatz dieser Software-Plattformen können Online-Kampagnen effizient geplant und umgesetzt werden.

weitere Informationen

Dynamische Display Ads

Dynamische Display Ads (Dynamische Display Banner)

Die Werbung im Internet hat sich im Laufe der Zeit sehr verändert. Früher waren die Werbemittel im Internet statisch. Heute sind sie dynamisch. Möglich wird dies durch den Einsatz von Dynamic Display Ads, den dynamischen Display Bannern. Ziel ist es, mit den dynamischen Display Ads eine größere Userschicht mit relevanter Werbung zu erreichen.

weitere Informationen

Instream-Ad Definition und Anwendung

Instream Ad

Bei den Internet-Usern wird das streamen von Internet-Videos immer beliebter. Man kann von überall mit den unterschiedlichsten Geräten darauf zugreifen. Kein Wunder das man Mittel und Wege sucht, diese User als Kunden für sich zu gewinnen. Das geht am besten mit sogenannten Instream-Ads. Es handelt sich dabei um Videoeinblendungen, die vor dem eigentlichen Video angezeigt werden.

weitere Informationen

Native Advertising

Native Advertising (= natürliche Werbung) gilt als langfristige Lösung für die wachsende Bannerblindness der Internetuser und wird dem Überbegriff „Content Marketing“ zugeordnet. Native Advertising ist eine Form der Internetwerbung, welche sich sowohl optisch als auch inhaltlich ihrem Umfeld anpasst. Werbung und redaktionelle Inhalte werden also wirksam miteinander vermischt. Diese Werbeform entspricht somit ehr Content als Werbung. Übliche Formen für Native Ads sind das Platzieren von Inhalten in Videos, Text-basierte Artikeln, gesponserten Tweets oder Posts. Die Anzeigen sind nicht mehr klar als Werbung erkennbar und ähneln dem vom User gewünschten Inhalt. Native Ads sind bezahlte digitale Anzeigenformate, die sich nahtlos in das Design und die redaktionelle Umgebung einfügen. Während die üblichen Online-Werbemittel, wie Banner, oft als „störend „ oder „nervig“ empfunden werden, bieten native Ads dem User häufig einen Mehrwert. Mit dem Schaffen eines Mehrwertes wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass der User den gewünschten Lead generiert. Um nicht als Schleichwerbung zu gelten, müssen auch Native Ads als Werbung gekennzeichnet werden. In der Regel wird mit “Sponsored Post” (Huffington Post), “Paid Post” (New York Times), Sponsor Content (The Atlantic) oder – wie im aktuellen Fall bei Spiegel Online – “einen Service von” auf diese hingewiesen.

weitere Informationen

Video Ads

Im vergangenen Jahr waren 79 % der Deutschen ab 14 Jahren online. Das Internet hat sich zu einem attraktiven Massenmedium entwickelt, die Werbung hat dieses längst erobert und boomt wie nie zuvor. Über 80 % der Internetnutzer sehen sich online Videos an. Diese Werbeplattform bietet Werbetreibenden großes Potential für das Werben im Internet in Form von Bewegtbildern. Video Ads versprechen das Vereinen der Wirkkraft der TV Werbung mit der Effizienz der Online Werbung und macht der klassischen Bannerwerbung sowie Suchwortvermarktung große Konkurrenz.

weitere Informationen

HTML5 Videos, Websites

HTML5 ist die neuste Revolution im Bereich der Computersprachen. Durch HTML5 können viele Defizite, die bei den Vorgängerversionen waren, schnell behoben werden. HTML (Hypertext Markup Language) bedeutet auf Deutsch „ Hypertext Auszeichnungssprache“

Seit Oktober 2014 gibt es die HTML-5 Spezifikation im fertigen Format. Somit gilt HTML5 als Nachfolger der HTML4 Kernsprache. Durch die neue HTML5 Sprache werden die Standards HTML 4.01, XHTML 1.0 und DOM HTML Level 2 abgelöst.

weitere Informationen

Aus Big Data wird Smart Data

Big Data, so wird die Konsequenz aus dem allgemeinen Trend der Menschheit, immer größere und „wertvolle“ Datenvolumina zu produzieren, genannt. Jeden Tag werden etwa 2,5 Trillionen Bytes an Daten geschaffen. 90 % der heute global existierenden Daten wurden alleine in den letzten zwei Jahren, unter dem Einsatz der neunen Medien, geschaffen. Grundsätzlich bedeutet Big Data das Zusammenfassen von Daten aus unterschiedlichen Quellen, um einen umfassendes Datenvolumen zu erhalten. Smart Data (=wertvoll) beschreibt den Vorgang, mit Big Data (=Masse) einen Mehrwert zu schaffen. Nur wenn große Daten richtig verstanden werden, können diese auch richtig ausgewertet und analysiert werden. Eine Mindestanzahl an gesammelten Daten gibt es dabei nicht. Die gesammelten Datenbestände benötigen allerdings eine Speicherkapazität, welche nicht mehr in Gigabyte gemessen werden können.

weitere Informationen

dmexco: Sehen wir uns auf ‘ne Berliner Currywurst?

Der Countdown läuft, die Tickets sind gebucht und Koffer so gut wie gepackt. Wir freuen uns auf die dmexco am 10. und 11. September in Köln und darauf, Ihnen unser erweitertes Leistungsportfolio zu zeigen. Neben unseren dynamischen Display- und Video-Ads bieten wir nun auch dynamische Landingpages an. Clever eingesetzt können Sie mit personalisierten dynamischen Landingpages gezielter auf Ihre Webseitenbesucher eingehen und die Kampagneneffizienz um ein Vielfaches steigern. In jüngsten Kampagnen konnten wir so die Kosten für eine Leadgewinnung um 86 Prozent senken. Dynamische Landingpages erhalten Sie bereits ab 150,- € / Monat!

weitere Informationen